Allgemein

Loxone 1×1 – Nedap Powerrouter - Teil 2

Beitrag erstellt 1 Jahr, 2 Monate und 1 Tag nach einzug ins Haus

Da ich von Jörg gefragt wurde, ob und wie man den Powerrouter mit dem Energiemonitor verbinden könne, hab ich selber erst mal basteln müssen, aber ja, es sind bereits einige Informationen vorhanden, wenn man sich an die Anleitung in Loxone 1×1 – Nedap Powerrouter gehalten hat. Darum dann heute Loxone 1×1 – Nedap Powerrouter - Teil 2.

Was haben wir

Die benötigten Einträge aus dem ersten Teil wären dann:

  • solar_power (Solar Leistung)
  • platform_grid_power (Netzlast)
  • battery_bus_power (Batterie Leistung)
  • battery_state_of_charge (Batterie Ladezustand)

Was brauchen wir

Jetzt benötigt man noch den Solar Ertrag, Bezogen vom Netz, Ins Netz eingespeist. Diese sind in dem Portal mypowerrouter.com auf der Übersichtsseite (Powerrouter->Übersicht) zu finden.

Vorlage importieren

Ladet euch die Datei VI_Powerrouter Übersichtsdaten herunter und speichert sie bspw. auf eurem Desktop ab.

In Loxone wählt ihr nun im Peripheriebaum Miniserver -> Virtuelle Eingänge aus. Oben in der Menüleiste erscheinen jetzt alle Möglichkeiten Eingänge zu hinterlegen. Der Menüpunkt Vordefinierte HTTP-Geräte ist aufklappbar und hier könnt ihr eine Vorlage importieren:

Wählt jetzt die soeben heruntergeladene Datei aus und klickt auf öffnen. Bestätigt die Frage ob die Vorlage direkt angelegt werden soll mit Ja.

Glückwunsch, ihr habt den Powerrouter Übersichtsdaten HTTP-Eingang jetzt in eurer Loxone Config. In dem neuen Virtuellen Eingang (Miniserver -> Virtuelle Eingänge -> Powerrouter Übersichtsdaten) ist eine URL hinterlegt. Dort drin müsst ihr Benutzername, Passwort und die Powerrouter Kennziffer entsprechend anpassen. Achtet bitte darauf, dass die Struktur nicht verändert wird. Zwischen Benutzername und dem Passwort ist ein Doppelpunkt und direkt nach dem Passwort folgt ein @ Symbol. Diese beiden Zeichen dürfen nicht entfernt werden. Vor- und nach der Powerrouter Kennziffer muss ein Schrägstrich sein.

Manuelle Konfiguration (Wenn man nicht die Vorlage importieren möchte)

Wie gehen wir vor

Dazu benötigen wir einen neuen Virtuellen HTTP Eingang und tragen dort die URL https://BENUTZERNAME:PASSWORT@mypowerrouter.com/power_routers/12345/production_totals (Tragt hier wieder euren Benutzernamen, euer Passwort und die Powerrouter Kennziffer an den Fett markierten Stellen ein wie bereits in Loxone 1×1 – Nedap Powerrouter)

Tragt ebenfalls als Abfragezyklus] einen höheren Wert ein, da sich diese Informationen nicht so häufig ändern. Bei mir habe ich dort 300 eingetragen, was dann in fünf Minuten resultiert. Und vergebt einen Namen wie Powerrouter Übersichtsdaten.

Wenn wir diese URL wieder in einem Browserfenster öffnen, dann sehen wir dort Bezeichnungen und Zahlen. Diese Seite wird durch den Browser schön formatiert und man erkennt leider nicht, was wirklich vom Server übertragen wird. Also müssen wir an dieser Stelle einmal einen Rechtsklick in die Seite machen und dann einen Eintrag im Kontextmenü suchen der uns den Quelltext anzeigt. In Chrome bspw. ist es der Menüeintrag "Seitenquelltext anzeigen".

Jetzt erkennt man erst, dass Teile sichtbar werden, die vorher durch den Browser in Formatierung umgewandelt wurde.

Umsetzung

Jetzt können wir wieder einen neuen Virtueller HTTP Eingang Befehl hinzufügen. Wir starten mit Solar Ertrag.

  • Wir markieren Powerrouter Übersicht
  • Klicken oben auf Virtueller HTTP Eingang Befehl
  • Vergeben den Namen Solar Ertrag
  • Tragen bei Befehlserkennung Solar Ertrag\ispan>\i\vein

Fertig ist der neue Befehl.

Dies wiederholen wir für die Beiden anderen Werte Bezogen vom Netz (Befehlserkennung: Bezogen vom Netz\ispan>\i\v) und Ins Netz eingespeist (Befehlserkennung: Ins Netz eingespeist\ispan>\i\v)

Die Befehlserkennung

Die Befehlserkennung sucht in dem angegebenen Link nach dem Muster und Versucht so die Zahlen daraus in die Loxone Programmierung zu übernehmen.

Im ersten Teil der Befehlserkennung suchen wir nach dem Text Solar Ertrag, danach springen wir mit \ispan>\i zu dem Text span> und nehmen anschließend die Zahl die dahinter folgt mit \v.

Testen

Wenn wir jetzt drei dieser neuen HTTP Eingangsbefehle in eine Seite ziehen, in Miniserver speichern und anschließend die Liveview starten, müssten wir die Werte entsprechend sehen.

Powerrouter Übersicht

Energiemonitor

Jetzt drücken wir F5 und suchen nach dem Energiemonitor.

Fügen ihn in eine Seite ein und jetzt geht es ans Verbinden.

Virtueller Eingang Eingänge im Energiemonitor
Solar Ertrag Ep
Solar Leistung als kW (÷ 1000) Pp
Bezogen vom Netz Ev
Netzlast als kW (÷ 1000) Pv
Ins Netz eingespeist Ed
Batterie Leistung als kW (÷ 1000) Ps
Batterie Ladezustand Ss

Wir müssen die Solar Leistung, Netzlast und Batterie Leistungdurch 1000 Dividieren um auf Kilowatt zu kommen.

Um zu Dividieren können wir die Komponente Dividierer nehmen. Dazu benötigen wir aber noch die Zahl 1000. Wir wählen also links im Peripherie Baum den Eintrag Konstanten, dann oben auf das Plus klicken um eine neue Konstante anzulegen.

Dann vergeben wir in den Eigenschaften einen Namen bspw. Zahl 1000 und geben ihr als Wert dann die 1000.

Im Energiemonitor muss der Eingang A auf Ein gestellt werden.

Das Ergebnis müsste dann so aussehen

Und in der Visualisierung

Loxone und der Nedap Powerrouter

Beitrag erstellt 0 Jahr, 0 Monat und 15 Tage nach einzug ins Haus

Phuuu. In den letzten Tagen ist so viel passiert und ich komme einfach nicht zum schreiben meiner Blog-Posts. Heute geht es um Loxone und den Nedap Powerrouter. Vorgestern wurde unsere Photovoltaik Anlage in betrieb genommen und ich bin wie wild am rum testen. Tja, wie kriege ich jetzt die tollen Infos der mypowerrouter.com Seite in meinen Miniserver?

Ich, als Web-Entwickler schaue mir eine Seite etwas genauer an, als andere und habe nach wenigen Minuten herausgefunden, dass man die Abfragen die an die mypowerrouter.com Seite auch abfangen kann.

So kann man bspw mit der Adresse (PowerrouterKennziffer muss mit der eigenen Kennziffer ersetzt werden)

https://mypowerrouter.com/power_routers/[PowerrouterKennziffer]/logs/2minute.json?utf8=%E2%9C%93&normalize_logs=true&include_last_state=true&platform_grid_power=true&responseContentDataType=json

die platform_grid_power auslesen, was sozusagen den aktuellen Stromverbrauch des Hauses darstellt.

Super! Also habe ich diese Adresse in meinen Miniserver gepackt, und... Nix! Nach einer Stunde des rumprobierens, und des annehmens, dass es am Json Format (So nennt man das, wenn die Daten so dargestellt werden), musste ich doch mal im loxforum nachfragen warum der Miniserver das Format nicht unterstützt. Aber Robert hat mir da sehr weitergeholfen und mir den entscheidenden Punkt genannt. Die mypowerrouter.com Seite ist mit einem Sicherheitszertifikat (HTTPS) versehen, und damit kann der Miniserver nicht umgehen.

Okay, okay... Php Skript auf meinem Server angelegt, die Seite mit Benutzername und Passwort geladen, Werte raus extrahiert und in eine für den Miniserver vereinfachtes Format gebracht. Jetzt holt mein Miniserver nicht die Daten von der mypowerrouter.com Seite sondern von meinem Server 😬.

 

 

Die erste Nacht

Beitrag erstellt 0 Jahr, 0 Monat und 7 Tage nach einzug ins Haus

Die erste Nacht war schön, aber leider auch seeeehr kalt. In den letzten vier bis fünf Wochen waren wir immer nur im Haus als wir Sachen erledigen wollten. Wir haben uns jedes mal bewegt und angestrengt, natürlich ist es da dann immer warm, also habe ich kurzerhand die Programmierung so umgestellt, dass es überall nur 18 Grad in den räumen warm wird. Beim duschen sind 18 Grad echt sau kalt.

Heute steht dann auf dem Programm die Komforttemperatur in der Loxone Programmierung auf 19,5 Grad anzuheben und in den Bädern machen wir direkt 22 Grad. Mal schauen wie sich das Haus dann in den nächsten 24 Stunden entwickelt.

Wir haben Internet, und das über das Netzwerk, den Dank dafür trägt eine Fritzbox und ein UMTS-Stick. In den Stick habe ich die Zweitkarte von mir gepackt und die Fritzbox wiederum ins Netzwerk gehangen. Sobald das DSL vorhanden ist, wechselt die Fritzbox automatisch die Verbindung.

Leider ist es Datenvolumen meines Handyvertrags und somit hat diese leider bald ein Ende und ich hoffe, dass wir es bis Freitag mit 2 GB schaffen. Denn sobald ein Handy ins Wlan kommt (das ebenfalls an der Fritzbox hängt) versucht es Updates zu laden und die sind nicht immer klein. Auch Windows fragt gar nicht erst sondern Installiert auch ungehindert mal ein ganzes Gigabyte, also hoffen wir mal, dass es reicht.

Eingezogen und außer puste

Beitrag erstellt 0 Jahr, 0 Monat und 6 Tage nach einzug ins Haus

Phu, wir sind heute eingezogen und außer puste.

In den letzten zwei Wochen habe ich das Thema "Packen" eher spärlich angesehen, mal hier ein bisschen gepackt, mal dort ein bisschen gepackt und dann war es in den letzten drei Tagen dann noch so viel zu packen, dass wir richtig rein klotzen mussten. Was man in vier Jahren so alles zusammen sammelt, das ist unglaublich.

Leider ist mir dabei aufgefallen, dass ich wohl ein kleiner Karton-Messie bin. Kleine Kartons kann ich einfach nicht weg werfen, weil ich immer denke: "Kann man ja was drin verschicken oder wenn wir mal Umziehen". Naja, in den letzten Tagen profitiere ich davon, aber es waren soooooooo viele Kartons, das wir unseren kompletten Hausrat darin verstauen hätten können... 😂

Bis gestern Abend, hatten wir dann auch fast alles eingepackt. Der Schreibtisch stand noch komplett, da wir nun mal kinder der heutigen Zeit sind und unsere Zeit im Internet verbringen. Als der Leiter des Umzugsunternehmens in unser Wohnzimmer kommt, waren seine ersten Worte deswegen: "Ist nix gut vorbereitet" 😂. Nach dem sich die fünf mann kurz angesehen haben, was alles mit soll und was nicht, gingen sie um 07:30 Uhr an die Arbeit. Bis auf ein paar dreiste fragen: "Ich nehmen mir Apfelschorle" bin ich aber sehr zufrieden mit den Umzugsmännern. um 14:00 Uhr rum haben wir dann unterschrieben, dass alles soweit heile ist und alles gut angekommen ist. Also wir sind offiziell eingezogen 😁

Wir werden heute noch ein wenig puzzeln und sortieren. Ich schaue, dass wir irgendwie an Internet kommen und wir bald ein funktionierendes Netzwerk haben. Eins und Eins schaltet unseren Anschluss erst am Freitag.

Also aufgehts in die erste Nacht.

Malerarbeiten die 97ste

Bautag: 139

Nun, wenn wir so weiter machen, dann brauch der Maler auch nur noch fünf oder sechs mal zu kommen. Wir sind vielleicht nicht bei den "Malerarbeiten die 97ste", das er kommt, aber gefühlt hat er das schon überschritten.

Ja, ich bin pingelig und ja ich hätte gern, wenn ich für Q2 bezahle, was ja jetzt nicht wirklich den Anspruch an Perfektion hat, dann hätte ich das auch gern. Aber Löcher und fette Kleckse von Putz und Spachtelmasse auf dem Kellerboden gehen mal gar nicht.

IMG_0206 IMG_0207 IMG_0208 IMG_0209 IMG_0210 IMG_0220

Tut mir leid, aber dafür habe ich leider null Verständnis.