9. März 2016

Endabnahme unseres Maxime 1000D

Tage im Haus: 1

Phu, nach einer recht unruhigen Nacht für mich ist es endlich soweit, die Endabnahme unseres Maxime 1000D. Mit einer Urkunde über 150 mgeretteten Regenwald und einem mega dicken Ordner mit allem möglichem Infos über unser neues Haus, haben wir es dann auch geschafft. Wir haben zwar noch einige Mängel, aber alles nur Kleinigkeiten.

Die Elektriker haben von mir etwas Aufschub bekommen, da ich noch einige Extra wünsche auf den letzten Metern hatte und denen in den letzten Tagen dauernd auf den Keks gegangen bin mit... Aaaaaaber, hier, und dort, und sowieso und hierunda... Naja, sind schon duffte Jungs.

Jetzt kam heute auf den letzten Drücker noch raus, dass ich durch meine "Ach hier will ich noch was" und "Dort hätte ich auch gern noch was" dann irgendwann zu wenig Anschlüsse in der Loxone Hausautomation vorhanden sind. Da war ich wohl etwas zu gierig 😂.

Heute hatten wir dann auch Strom und ich hatte Zeit, den gaaaaaaanzen Tag und durfte endlich die ersten Erfahrungen sammeln in der Loxone Programmierung. Was soll ich sagen, einmal herausgefunden was wo dran angeschlossen ist, ist das so einfach, dass es mich schon etwas verwundert.

Alle Rollläden waren fertig konfiguriert in ca 20 - 30 Minuten.

Zwei knöppe, eine Automatikjallousie und zwei Motoren Anschlüsse in der Software auf ein Blatt gezogen, verbunden, speichern, fertig. Das Testen (warten bis die Rollläden fertig sind) und das messen, wie lange ein Rolladen ca. an Zeit braucht um eine Strecke abzuschließen hat am längsten gedauert.

Ich freue mich auf die kommenden Tage, wenn ich weitere Features in mein Haus bauen kann... 😬